Als Christen sind wir dazu berufen, Gott anzubeten – aber was kennzeichnet unsere Anbetung? Wo setzen wir Schwerpunkte – und was blenden wir vielleicht aus? Guido Baltes spricht in seiner Predigt vom 15. Mai 2011 über die vier Himmelsrichtungen der Anbetung.

Seminar zum Thema Lobpreis bei der "Third Person" Konferenz im Christus-Treff Marburg, 17.11.2012.

Sprecher: Chris Jones, Lobpreisleiter in St. Marys, Bryanston Square, London

Übersetzung: Daniel Dieckmann, Christus-Treff Marburg

Die Identität eines Musikers, egal ob innerhalb oder außerhalb der Gemeinde, bewegt sich oft im Spannungsfeld "zwischen äußerem Glanz und innerer Angst": Nach außen hin ist das Dasein des Musikers mit viel Schönheit, Kunst, Glanz und Glamour verbunden. Musik fasziniert, Musik erfreut, Musik setzt in Bewegung und es gäbe noch vieles andere Positive über die Musik zu sagen. Aber nicht nur die Musik, sondern auch die Musiker stehen im Rampenlicht der Öffentlichkeit, meistens mehr als die meisten anderen Mitarbeiter in der Gemeinde: Die Musiker stehen in jedem Gottesdienst vorne, sie können ihre Gaben präsentieren, sie werden wahrgenommen, und manch einer der anderen Mitarbeiter blickt mit etwas Neid zu den Musikern auf, die so einen wichtigen und sichtbaren Platz in der Mitarbeit haben.

Seminartag an der mbs Akademie (Marburg) am 15.03.2014

   
© G. Baltes / T. Schröder