Obwohl der Inhalt des Buches nicht wirklich hält, was der Titel verspricht, ist „Generation Lobpreis“ eine unbedingte Pflichtlektüre für Lobpreisleiterinnen und Lobpreisleiter. Und nicht nur für sie, sondern für alle, die für ihre Gemeinde und ihren Gottesdienst über eine verantwortliche, durchdachte, reflektierte und relevante Lobpreiskultur nachdenken wollen.

Die Kasseler Professoren Tobias Faix und Tobias Künkler stellen in diesem Buch die wichtigsten Ergebnisse der „empirica Jugendstudie 2018“ vor, die über einen Zeitraum von vier Jahren etwa 3000 Jugendliche und junge Erwachsene über ihren Glauben und ihr religiöses Leben befragt hat. Das Buch ist eine Fundgrube für alle, die sich mit kirchlicher Jugendarbeit beschäftigen, und es gäbe viel Gutes (und natürlich auch Kritisches) darüber zu sagen. An dieser Stelle möchte ich mich aber einmal nur auf die Aspekte begrenzen, die das Buch vor allem für Lobpreisleiterinnen und Lobpreisleiter interessant macht.

   
© G. Baltes / T. Schröder