»Andy Park, Pastor, Songwriter und Musiker in der Vineyard-Bewegung, gibt Einblick in Erfahrungen in 25 Jahre als Lobpreisleiter. Grundlagen der Anbetung, aber auch viele Tipps aus der Praxis, Erfahrungswerte und ermutigende Worte prägen dieses persönliche und ehrliche Buch...


Dieses Buch ist bisher wohl das ausführlichste und beste, das ich zum The- ma Lobpreis und Anbetung gelesen habe. Das liegt wohl zum einen daran, dass es das Neueste ist und daher einerseits auf langjährige Erfahrung, ge- nauso aber auch auf aktuelle Trends eingehen kann. Zum anderen mag es daran liegen, dass meine persönliche Vorlieben - sowohl musikalisch als auch geistlich - stark durch die Vineyard-Bewegung geprägt ist, als deren in- offiziellen »Urvater« man Andy Park wohl bezeichnen kann.

Nachdem er einige Jahre als Lobpreisleiter in der Gemeinde von Vineyard- Gründer John Wimber tätig war, zog er nach Kanada, um dort in die Lob- preisarbeit einzusteigen. Einer seiner Schüler war ein junger Musiker namens Brian Doerksen. Zusammen mit ihm kam Andy Park 1993 zum ersten Mal nach Deutschland zur »Worship Konferenz« in Lüdenscheid, die die Lob- preisbewegung in Deutschland - vor allem im Jugendbereich - nachhaltig geprägt hat.

Aus diesem Buch spricht die gleiche Warmherzigkeit, die man auch von An- dy Parks Musik gewohnt ist: Andy Park ist in seinem Herzen Pastor, erst in zweiter Linie Musiker. Das hat wohl auch seine Einsichten in Sachen Lob- preis und Anbetung geprägt. Unaufdringlich, aber dennoch visionär spricht er über Nähe zu Gott, Anbetung als Herzenshaltung und als Lebensstil. Das Buch enthäkt wenig Dogmatik, dafür aber viel Lebenserfahrung, kombiniert mit biblischen Einsichten. Das ist auch das, was dieses Buch so wertvoll macht: Hier lässt sich jemand ganz offen und ehrlich ins Handwerk schauen, redet über Siege und Niederlagen, Kämpfe und Freuden im Leben eines An- betungsleiters.

Thematisch deckt das Buch ein breites Spektrum ab. Im ersten Teil geht es um Parks eigenen Weg in die Welt der Anbetung und den Dienst des Anbe- tungsleiters, man erfährt etwas über das Wesen von Anbetung und natür- lich die prägenden Besonderheiten der Anbetung in der Vineyard-Bewe- gung. Im zweiten Teil geht es um die Einordnung von Anbetung in die Ge- meinde (es spricht der Pastor Andy Park ...): Die priesterlichen, propheti- schen, heilenden und evangelistischen Aspekte des Anbetungsleiters, die Zusammenarbeit mit Pastoren und mit dem Worship-Team, schließlich auch die »Ups and Downs« im Leben eines Anbetungsleiters. Der dritte Teil wen- det sich der Praxis zu: Vorbereitung und Leitung einer Anbetungszeit, Gestal- tung von Proben, Auswahl des Teams und andere wichtige Verantwortlich- keiten werden bis ins Detail beschrieben. Immer wieder gibt es überraschen- de Einsichten und Tipps, die ich bisher in keinem anderen Buch erwähnt ge- funden habe, weil sie weit über das Grundlegende hinausgehen. Interessant auch die Kaiptel über Songwriting, Mentoring und die Ausbildung und Förde- rung junger Anbetungsleiter, sowie der Anhänge zum Thema »Geschichte einer Lobpreisbewegung im Aufbruch«, der Einblicke in die Entwicklung der Vineyard-Bewegung gibt.

Ein empfehlenswertes Buch also, weit mehr als nur ein Standardwerk zum Thema. Vor allem die persönliche und ehrliche Art machen das Lesen zu ei- nem Gewinn. Auf diese Weise lernt man nicht nur aus einem Buch, sondern vor allem von einer Person.

Andy Park: »To know You More - Cultivating the Heart of a Worship Lea- der« (Vineyard Publishing 2002), 272 Seiten, ca. 17 Euro.

   
© G. Baltes / T. Schröder